Warum Sie niemals Follower kaufen sollten

Eine hohe Followerzahl macht Eindruck und es kann sehr verlockend sein, eine Abkürzung zu nehmen, um Ihre Abonnenten zu steigern. Warum also nicht einfach Follower kaufen?

AdobeStock_244555912-min

Sie sind auf Instagram aktiv und haben gute Inhalte? Stellen Sie sich vor, wie viel besser diese wirken würden, wenn mehrere tausend Menschen das genauso sehen. Eine hohe Followerzahl macht Eindruck und es kann sehr verlockend sein, eine Abkürzung zu nehmen, um Ihre Abonnenten zu steigern. Warum also nicht einfach Follower kaufen?

Wir zeigen Ihnen 6 gute Gründe, warum Sie dies niemals tun sollten:

  1. Ihr Engagement wird dadurch nicht wachsen. 
    Bezahlen Sie für Instagram-Follower, bezahlen Sie letztendlich nur für eine leere Zahl. Gekaufte Follower werden Ihre Beiträge weder liken noch kommentieren, speichern oder teilen. Der Algorithmus von Instagram ist jedoch an das Engagement gebunden. Ihr Account benötigt also eine hohe Interaktionsrate, um langfristig wachsen zu können. 
  1. Gekaufte Follower sind nicht echt.
    Wenn Sie für Instagram-Follower bezahlen, erhalten Sie keine qualitativ hochwertigen, echten Follower, die sich für Ihre Inhalte interessieren. Gekaufte Follower sind meistens Bots oder inaktive Konten. Diese werden weder im echten Leben mit Freunden oder der Familie über Ihre Marke diskutieren, noch ein Produkt oder eine Dienstleistung Ihrer Marke kaufen. In einigen Fällen nehmen Bots sogar die Identität einer echten Person an und verwenden gestohlene Bilder und Namen.
  1. Ihre Metriken sind unbrauchbar.
    Gekaufte Instagram-Follower verzerren Ihre Leistungsmetriken. Es ist praktisch unmöglich zu messen, wie gut sich Ihre Zielgruppe mit Ihrer Marke verbindet, wenn ein hoher Prozentsatz dieser Zielgruppe nicht echt ist. Wie sollen Sie Posts messen, die bei Ihrem echten Publikum gut ankommen, wenn Bots und inaktiven Konten das Verhältnis verzerren? Wenn Sie nicht wissen, wie gut Ihre Posts ankommen oder was Ihr echtes Publikum denkt, werden Sie Ihre Instagram-Follower nie in echte Kunden umwandeln. 
  1. Instagram löscht gefälschte Follower.
    Instagram ist bestrebt, echte Interaktionen auf seiner Seite zu erhalten und echte Konten und Erfahrungen zu schützen. Likes, Follower oder Kommentare, die darauf abzielen, das Publikum von Accounts künstlich zu vergrößern werden von Instagram identifiziert und gelöscht. Der Kauf von Followern ist ein Verstoß gegen die Community-Richtlinien und kann Konsequenzen nach sich ziehen. 
  1. Gekaufte Follower führen langfristig nicht zu einer höhere Followerzahl
    Kaufen Sie Follower auf Instagram, führt dies anfangs zu einer höheren Followerzahl. Diese wird aber mit der Zeit abnehmen. Ohne Likes oder Kommentare wird Ihr Beitrag nicht in den Newsfeeds Ihrer Zielgruppe angezeigt, und er wird auch nicht auf den Explore Pages (“Entdecken”) erscheinen. Somit bleiben Ihre Beiträge für Ihre eigentliche Zielgruppe verborgen. 
  1. Gekaufte Follower schaden Ihrer Glaubwürdigkeit
    Eine Marke mit vielen Followern wirkt auf dem ersten Blick vertrauenswürdig. Wenn Sie allerdings trotz vieler Follower kaum Interaktionen unter Ihren Posts haben, werden andere Instagram Nutzer schnell merken, dass etwas nicht stimmt. Würden Sie einem Account folgen, wenn Sie vermuten, dass seine Follower gekauft sind? Wahrscheinlich nicht. Gekaufte Instagram-Follower können Ihre Glaubwürdigkeit bei Ihrem echten Publikum ruinieren und Ihrem Unternehmen langfristig schaden.

Nehmen Sie die Zeit, die Energie und das Geld, die Sie für den Kauf von Followern aufgewendet hätten, und konzentrieren Sie sich stattdessen auf den Aufbau echter Beziehungen mit einem echten Publikum. Wenn Ihre Inhalte ansprechend und authentisch sind, werden Ihre treuen Follower aktiv werden und sich mit Ihrer Marke beschäftigen, ohne dass Sie dafür zahlen müssen.

Haben Sie Erfahrungen mit gekauften Followern? Und welche Strategien verwenden Sie, um organisch auf Instagram zu wachsen?


Quelle: Hubspot

Artikel teilen: